PostHeaderIcon MX 2013

Bilder MX Sachsen hier

22.10.13 - Abschied von meiner KTM - Ende MX 65 ccm

20.10.13 Meerane - die Strecke, die eigentlich zu den gehört, die ich nicht mag. Petrus schenkte uns noch einmal einen wunderschönen Herbsttag und auch ich ging entspannt an den Start. Moritz konnte leider durch einen Sturz am Vortrag nicht mehr an den Start gehen und ich brauchte nur als 2. ankommen. Nach einem guten Start im 1. und 2. Lauf konnte ich schnell die Führung übernehmen und mit beiden Laufsiegen den 1. Platz in Meerane nach Hause fahren. Für die Gesamtwertung Sachsenmeisterschaft 2013 heißt das: Vizemeister. Glückwunsch an den Brandenburger Max zum Meister MX Sachsen.

Nach langer Pause dann am 03.10.13 wieder beim MSC Pflückuff. Der 1. Platz war nach Thurm weit weg gerückt und so ging ich total entspannt in dieses Rennen. In beiden Läufen waren zwar die Starts nicht optimal und mußte mich etwas nach vorn kämpfen, aber alles andere passte super. Ich konnte bis auf den Ersten ranfahren, aber zum überholen reichte es nicht. Max war einfach besser. Mit 2 Zweiten Plätzen war ich mehr als zufrieden und mein Ziel, am Ende auf dem Podium zu stehen, wieder näher.

Am 24.08.13 wieder Thurm. Ich wollte nicht an meine Pechsträhnen auf dieser Strecke glauben, aber sie holte mich wieder ein.
Im ersten Lauf fuhr ich entspannt an Dritter Stelle. Gleich in der 3. Runde rutschte ich kurz hin, was nicht das Problem war. Aber ich bekam mein Motorrad nicht mehr zu laufen und erst nach einer Minute kam Hilfe. Wiedermal von hinten nach vorn bis auf den 8. Platz. Den 2. Lauf ging ich wesentlich entspannter an, ich konnte ja nichts mehr reißen. Ich ordnete mich auf der 4. Position ein, die ich entspannt bis zum Ende hielt. Dadurch verlor ich wieder reichlich Punkte in der Gesamtwertung und befinde mich auf dem 4. Platz (7 Zählerchen hinter dem 1.).

17.08.2013 MSC Pflückuff - eine der wenigen Strecken, die wir mal nur in 1 Stunden erreichen. Wir hatten super Wetter. Auf dieser Strecke fahre ich durch die unterschiedlichen Bedingungen gern. Meine Starts im 1. und 2. Lauf waren nicht optimal, reichten aber um im 1. Lauf 2. zu werden und den 2. Lauf als Erster zu beenden. Dadurch habe ich wertvolle Punkte in der Meisterschaft gesammlt und konnte mit meinem Tagessieg in der Meisterschaftswertung 2 Pünktchen hinter Justin aufholen.

Durch die vielen Ausfälle fand innerhalb der Kreismeisterschaft Zwickauer Land auf meiner "Lieblingsstrecke" in Thurm gleichzeitig die Wertung der Sachsenmeisterschaft in der 50 ccm und 65 ccm Klasse am 06.07.13 statt. Ich hatte die 2. Beste Startzeit, wußte aber auch, dass dies nicht meine Strecke ist. Nach dem Start konnte ich als 2. die erste Runde beenden. Auf der Start-Ziel-Geraden konnte ich innen an Moritz vorbei fahren und dann kam die 380 Grad Linkkurve. Keiner von uns beiden wollte nachgeben und so kam, was kommen mußte, Moritz verhakte ich in meinem Lenker und wir gingen beide zu Boden. Nachdem alle hinter uns Fahrenden vorbei waren, mußten wir beide das Feld von hinten aufrollen. Ich konnte so noch auf den 6. Platz fahren. Beim 2. Lauf hatte ich gleich am Start Pech. Moritz fiel hin und riß mich mit - also wieder als Letzer durch das Feld. Mit 2 Sekunden Rückstand auf den 3. ordnete ich mich zum Schluß wieder auf dem 6. Platz ein.
Durch einen Ausfall von Moritz in diesem Lauf, konnte ich wertvolle Punkte kassieren, die mich zum Cross Finals in Culitzsch qualifizierten.

MX Sachsen, Kemmlitz 18.05., durch Dauerregen wurde das Rennen auf den 19.05. verschoben. Verbrachten wir unser Training bei Nebel und noch etwas feuchter Strecke, sendet uns Klärchen reichlich Sonne und eine harte Strecke. Mit meinem 1. Lauf war ich nicht wirklich zufrieden. Im Waschbrett habe ich zuviel Zeit verloren, so dass ich an diesem Tag den 3. Platz nach Hause holte.

Am 5. Mai nun der 1. Lauf in der Sachsenmeisterschaft in Culitzsch. Trotz schlechtem Start im 1. Lauf konnte ich mich noch als 5. einreihen. Beim 2. Start war ich nach der 1. Kurve 4 und verlor reichlich Plätze, nachdem ich mit reichlich Steinen von meinem Vordermann beschmissen wurde. Noch nicht ganz vom letzten Sturz erholt, sicherte ich mir an diesem Tag den 4. Platz in der Gesamtwertung.

Vorbereitung: Nachdem der Winter in diesem Jahr erst im April so richtig zu Ende war und ich kaum trainiert habe, nutzte ich das Biathlon in Alteno um ein wenig zu fahren. Trotz 0 Treffern und 2:30 Strafminuten reichte es trotz allem zum 2. Platz. Am 20. April wollte ich die Kreismeisterschaft als Training nutzen, da auch die ersten Rennen der Sachsenmeisterschaft aufgrund des Wetters ausgefallen waren. In der Quali hatte ich die schnellste Zeit. Das Startgatter fiel und ich kam als 2. aus der ersten Kurve. Bereits in der 2. Runde endete mein "Trainingstag" durch einen heftigen Sturz und ich wurde das erste Mal von der Strecke getragen.