PostHeaderIcon Geschichte

Werner Sikorski

In seiner Jugend kam der Motocrosssport gerade auf die Beine - da packte es ihn auch. Mit seiner BK 350 fuhr Werner verbissen Rennen für Rennen, bastelte und reparierte. Es folgten Eigenbaumaschinen und so ging es langsam aufwärts Richtung Spitze, bis die ersten Plätze in greifbarer Nähe waren. 1962 wurde er DDR-Meister im Motocross (Klasse bis 175 ccm) und in den Folgejahren DDR-Vizemeister. Auch nach dem Ende seiner aktiven Motocrosszeit widmete Werner sich den Zweirädern und ist noch heute bei Motocrossveranstaltungen anzutreffen.




Bernd Sikorski


Die Liebe zu Zweirädern und zum Motocross wurden auf den Sohn übertragen. Bereits im Alter von 11 Jahren nahm Bernd an seinen ersten Motocrossveranstaltungen - damals mit einer Marke Simson Eigenbau - erfolgreich teil und konnte bereits mit 12 Jahren den Titel DDR-Jugendmeister im Motocross bis 50 ccm nach Hause holen. In seiner sportlichen Laufbahn qualifizierte er sich zu DDR-Zeiten zur Teilnahme an internationalen Motocrossveranstaltungen. Als Fahrer des MC Kali Merkers konnte er in Kaposvar (Ungarn) bei der Europameisterschaft starten. Bis zum Jahr 2004 nahm Bernd aktiv an Rennen teil. Heute unterstützt er seinen Sohn im Motocrosssport und gibt seine Erfahrungen weiter.

 

Pascal Sikorski

Mit Motorrädern, Rennstrecken, Lärm und Abgasen aufgewachsen, ist es gar nicht verwunderlich, dass auch der Enkelsohn dem Motocross verfallen ist. Pascal führt die vor fast 50 Jahren begonnene Traditon weiter. Im Bereich News ist unter anderem seine Geschichte zu finden.